Detail Ballyana Schönenwerd

Verband Industriekultur und Technikgeschichte Schweiz - Vintes

Vereine, Stiftungen, öffentliche Sammlungen der Technikgeschichte und Industriekultur brauchen ein nationales Sprachrohr, damit ihre Anliegen die nötige Unterstützung erhalten. Die Sammlungen und Archive sind Teil der schweizerischen Identität.

"Brückenmuseum" in Göschenen

Neu: Vom Schrott zum Kulturgut - Jahresversammlung Vintes vom 27. August 2016 in Erstfeld

Programm Jahresversammlung Vintes vom 27. August 2016 in Erstfeld (pdf, 708,3 kB)

Industriekultur und Technikgeschichte in der Schweiz

Die Schweiz verfügt über ein reiches Erbe an mobilen und immobilen Zeitzeugen einer erfolgreichen, über 200 Jahre andauernden Industrieentwicklung. Im Ausgang des 18. Jahr-hunderts beginnt für die agrarisch geprägte Schweiz ein neues Zeitalter: die Nutzung der Wasserkraft, die Einführung der Arbeitsteilung, rationelle Produktionsmethoden und zahlrei-che technische Erfindungen. Es gibt vielfältige Bemühungen, diese Hinterlassenschaften des Schweizerischen Industrie-zeitalters zu erhalten, zu sammeln und zu erforschen. Verschiedene private und öffentliche Institutionen beschäftigten sich mit Themen der Industriekultur und Technikgeschichte. Teil-weise sind die Bemühungen weit gediehen und verdienen national, wenn nicht international, Beachtung. Es gibt aber auch viele schlummernde Schätze, die noch gehoben werden müssen und einige ungelöste Probleme. Leider sind aber bedeutende Zeugen der Schweizer Industriegeschichte bereits verloren gegangen, andere Objekte und wichtige Sammlungen sind gefährdet.